Ein Ratgeber zu Swinger Clubs in Gelsenkirchen

Noch vor einigen Jahren war Gelsenkirchen der Ort, an dem sich Swinger aus dem ganzen Ruhrgebiet getroffen haben. Männer und Frauen aus Essen, Bochum, Oberhausen, Mülheim oder Bottrop sind nach Gelsenkirchen gefahren, um im Blue Heaven eine tolle Zeit zu erleben. Der Swingerclub wurde bereits um die Jahrtausendwende herum eröffnet und hat sich immer großer Beliebtheit erfreut.

Das Blue Heaven ist die ganze Woche über geöffnet, außer dienstags und sonntags und dass immer bis spät in die Nacht hinein. Es galt als Treffpunkt für tolerante Menschen, immer unter dem Motto: Alles KANN – nichts MUSS. Die Betreiber hatten also auch kein Problem damit, wenn die Gäste es direkt an der Theke oder auch in der Dusche getrieben haben. Jeder soll genau dort Spaß haben, wo er es gerne hätte. Und genug Orte um Spaß zu haben gab es allemal. Das Blue Heaven bot eine Großleinwand, auf der den ganzen Abend versaute Filme liefen, einen französischen Gang und natürlich viele Kuschelecken und Paarbereiche. Wer übrigens nicht weiß, was ein französischer Gang ist, der bekommt es hier erklärt: Es handelt sich dabei um eine Wand, in der es viele Öffnungen gibt, durch die Männer, wenn sie möchten ihre Penis stecken können, damit er dann auf der anderen Seite liebkost wird. Also quasi wie ein Glory Hole, aber nicht nur eines, sondern eine ganz Wand entlang.

Besonders beliebt war auch das SM-Studio, in dem die Gäste viele ihrer versautesten Fantasien wahr werden lassen konnten. Und wo wir gerade bei Fantasien und Fetischen sind, es gab auch besondere Events, wie das Golden Shower Plus Event, bei dem sich alles um Natursekt dreht, oder den Montags-Gangbang am letzten Montag im Monat. Man merkt also, dass das Blue Heaven wirklich ein Swinger Club der besonderen Art war und dass es ganz verständlich ist, dass Singles und Paare auch von weit hergekommen sind, um hier ganz besondere Nächte zu verbringen, die garantiert niemand so schnell vergessen wird.

Leider konnte das Blue Heaven aber von den Besitzern nicht durch die Coronazeit hindurch finanziert werden, weshalb diese den Laden schweren Herzens schließen mussten. Das hat viele ehemalige Besucher und Fans des Ladens dazu getrieben, sich zusammenzutun, um das Blue Heaven wieder zum Leben zu erwecken. Mittlerweile haben Sie schon eine neue Location gefunden und sind gerade dabei, den ganzen Nachlass aus dem ehemaligen Blue Heaven dorthin zu transportieren und den neuen Ort so einzurichten, dass bald wieder tolle Swinger-Partys in Gelsenkirchen gefeiert werden können. Viele Freiwillige haben Geld gespendet oder ihre Arbeit angeboten, um das Blue Heaven wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Ob das aber tatsächlich gelingen wird, ist noch offen und so kann man nur hoffen. Wer in der Zwischenzeit Lust auf Sex in Gelsenkirchen hat und einige geile Frauen kennenlernen will, der kann hier auf Erobella.com ganz einfach den Kontakt zu einigen sexy Girls aufnehmen und ein Treffen mit ihnen vereinbaren, bei dem man den Swingerclub vermutlich ganz schnell vergessen wird. Die Damen sind zu vielen sexuellen Eskapaden bereit und haben auch oft Spaß an verschiedenen Fetischen, wie Analsex oder Natursekt. Das kann man ganz einfach auf den Profilen erfahren. Einfacher geht Sex wirklich nicht als hier auf Erobella.com.