Ein Guide fürs Rotlichtviertel in Dortmund

Sieht man auf die Geschichte der Stadt zurück, gibt es schon seit über 100 Jahren einen Ort für bezahlten Sex in Dortmund. Im Norden der Stadt gibt es seit eh und je Nutten, die sich auf der Linienstraße anbieten. Selbst, wenn die Straße für leichte Mädchen nur einen kleinen Teil der Nordstadt darstellt, lohnt sich der Besuch um Dortmunder Rotlichtviertel allemal. Ähnlich wie die Schanzengasse in Hamburg ist auch der rund 200 Meter lange Bereich, in dem sich die Huren tummeln, abgesperrt und nur Erwachsenen möglich. Durch Sichtblenden wird die Diskretion der Besucher gewahrt, wodurch du dich bei einem Besuch in der Linienstraße in aller Ruhe umsehen kannst. Die Auswahl der privaten Frauen reicht dabei von exotischen Girls bis zu reifen Damen, die dir die verruchte Seite von Dortmund zeigen. Bei einem Besuch auf der Linienstraße und den dort angesiedelten Nutten erwartet dich von Standardsex bis zum Ausleben von bizarren Fetischen alles. Was dabei die Preise angeht, ist dein Verhandlungsgeschick gefragt, denn je nach Dienstleistung kannst du von für kleines Geld einen Blowjob bekommen oder für ein paar Scheine mehr die ganze Nacht vögeln.

Mehr als nur Straßenstrich – Dortmunds Bordelle

Du stehst eher auf Etablissements, statt auf einen Straßenstrich mit unterschiedlichen Huren? Auch in dem Fall bekommst du für bezahlten Sex in Dortmund verschiedenen Anlaufstellen.

Wolltest du schon immer ein ungewöhnliches Abenteuer im Rotlichtviertel erleben? Das BorDoll ist der Geheimtipp, wenn es um einen ganz besonders Fetisch geht; Sex mit Puppen. Du hast die Wahl aus den unterschiedlichen Sex-Dolls und kannst mit ihnen eine Zeit verbringen, als würdest du gehorsame Nutten besuchen. Die Preise beginnen bei 50,- Euro für eine halbe Stunde und gehen bis zu 650,- Euro für 12 Stunden mit deiner Wunschpuppe.

Für den Fall, dass du es auch gerne härter magst und auf SM stehst, ist Das Institut die richtige Wahl. Dort findest du Dominas, mit denen dein Besuch im Rotlichtviertel in Dortmund ein besonderes Erlebnis wird. Die Frauen bestimmen die Preise selbst und freuen sich im Vorfeld über eine Kontaktaufnahme.

In der LuderLounge kannst du ab 10:00 Uhr morgens einen unglaublichen Tag mit wunderschönen Huren verbringen. Ab 20,- Euro erhältst du Einlass in die Lounge und hast zugleich Zutritt zum Wellness-Bereich. Softgetränke sind inklusive, wodurch du für einen kleinen Eintrittspreis auf wunderschöne Frauen aus dem Rotlichtviertel triffst. Sie bieten dir in einer idyllischen Atmosphäre schon ab morgens Sex in Dortmund, wobei die Girls die Zimmer anmieten und ihre Konditionen selbst bestimmen. Allerdings kannst du schon bei einigen Girls für 30,- Euro deinen Spaß haben.

Das Rotlichtviertel in Dortmund - zusammengefasst

Die Stadt verfügt nicht nur weit über 500.000 Einwohner, sondern auch über zahlreiche Huren. Während du mit der Linienstraße Wohnungsprostituierte findest, kannst du auch professionelle Laufhäuser aufsuchen. Ob Tag oder Nacht, das Rotlichtviertel der Stadt und seine Nutten sind 24/7 aktiv und bieten dir rund um dir Uhr den Spaß, den du in der Stadt nicht verpassen solltest. Solltest du lieber privaten Sex in Dortmund suchen, empfehlen wir dir die Sexkontakte bei Erobella.