Ein Leitfaden zu Swingerclubs in Mülheim an der Ruhr

In Nordrhein-Westfalen einen guten Swingerclub zu finden, ist gar nicht so einfach. Denn auch wenn die Auswahl nicht klein ist, so ist die Qualität doch meistens zu bemängeln und das Wichtigste beim Swingen ist ja definitiv, dass man sich wohl fühlt. Wer schon öfter einmal swingen war, der weiß auch, dass es immer genügend interessierte Männer gibt, aber die Auswahl an Frauen meist geringer ist. Deshalb empfiehlt es sich, einen Swingerclub zu suchen, der auch darauf achtet, dass Männer und Frauen gut verteilt sind.

Ein Swingerclub in Nordrhein-Westfalen, der uns vor vielen anderen überzeugt hat, befindet sich in Mülheim an der Ruhr. Der Swingerclub ArtLounge liegt sehr günstig direkt in der Nähe der Autobahn und ist deshalb auch für Gäste, die weiter entfernt wohnen, sehr gut erreichbar. Auch wenn es sich nicht um einen wirklich modernen Club handelt, so ist die Einrichtung doch zeitgemäß. Was aber vor allem wichtig ist, und womit die ArtLounge überzeugt, ist die Sauberkeit aller Räume. Es wird regelmäßig geputzt und die Gäste haben immer die Möglichkeit, sich zu säubern, auch Handtücher liegen in jedem Raum bereit.

Damit geht auch schon die erste wichtige Regel einher: An Körperhygiene ist unbedingt zu denken und Gäste, die nicht sauber sind, werden gar nicht erst eingelassen. Das ist auch wichtig, denn niemand hat Lust auf einen stinkenden Sexpartner! Wo wir gerade bei Regeln sind, eine weitere wichtige Regel ist das Akzeptieren, wenn ein Gast zu einer bestimmten Sache nicht bereit ist. Ein Nein sollte immer akzeptiert werden, vor allem beim Swingen eine wirklich wichtige Regel.

Aber widmen wir uns lieber wieder den angenehmen Dingen: Die Einrichtung des Swingerclubs ArtLounge bietet wirklich für fast jeden Gast etwas. Es gibt eine gemütliche Bar, an der man andere Gäste kennen lernen kann und gemeinsam gemütlich etwas trinken kann. Die Preise der Bar sind wirklich fair und so ist es auch angenehm, sich hier ein wenig länger aufzuhalten. Ist der passende Partner dann gefunden, kann es in einen der Themenräume gehen. Besonders bemerkenswert ist der orientalische Raum, der mit seiner Einrichtung ganz an die Märchen aus 1001 Nacht erinnert und wo bestimmt eine Menge Träume wahr werden können.

Aber auch die anderen Räume haben einiges zu bieten und es gibt auch große Spielwiesen, auf denen sich mehr als nur zwei oder drei Personen miteinander vergnügen können. Und das sind doch die Momente, für die Swinger leben und bei denen sich die sexuellen Lüste so richtig entfalten können.

Übrigens hat die ArtLounge eine sehr gute Methode, um eine passende Anzahl an Frauen und Männern vor Ort zu haben. Während Männer für den Eintritt stolze 60 Euro bezahlen müssen, sind es für Frauen nur 15 Euro. Auch wer als Mann seine eigene Begleitung mitbringt, kann mächtig sparen, denn Paare bezahlen nur 40 Euro. Das sorgt für eine ausgewogene Mischung, denn auf eine Wienerparty hat im Swingerclub natürlich niemand Lust.

Insgesamt besticht der Swingerclub ArtLounge mit einem gelungenen Konzept, einer sauberen und gemütlichen Atmosphäre und dem gewissen besonderen Flair.