Sex Tourismus in Mülheim an der Ruhr – Was Sie wissen müssen

Mülheim an der Ruhr wird den meisten Menschen nicht als Ort für Sextourismus bekannt sein und das ist zunächst auch einmal verständlich. Denn die Stadt hat nicht einmal ein gewöhnliches Bordell zu mieten und alle Hetero-Männer, die einfach nur geil ficken wollen, sind in einer der benachbarten Städte, wie zum Beispiel Essen, wahrscheinlich besser aufgehoben.

Das bedeutet aber nicht, dass man Mülheim an der Ruhr in Bezug auf Sextourismus einfach vernachlässigen sollte. Denn die Stadt ist ein wahrer Geheimtipp für zwei Kategorien von Menschen. Zum einen die, die auf Swingen stehen und mit ihrem Partner gerne einmal tauschen und neue Menschen sexuell kennen lernen. Und zum anderen ist Mülheim ein wahres Paradies für schwule Männer, die am liebsten den ganzen Tag entspannen und Sex haben möchten.

Für die Swinger findet sich in Mülheim an der Ruhr der Swingerclub ArtLounge, der sehr gepflegt wirkt und bei dem Sauberkeit wirklich großgeschrieben wird. Auch die Einrichtung ist zeitgemäß und es gibt verschiedene Themenzimmer, unter anderem sogar einen Raum, der direkt aus einem der Märchen in 1001 Nacht stammen könnte. Wer hier nicht viel bezahlen möchte, der kommt am besten gemeinsam mit einer Frau als Begleitung, denn Paare zahlen erheblich weniger, als Single-Männer. Die Location bietet kostenlose Handtücher und Kondome an und verfügt über eine tolle Bar mit preiswerten Getränken.

Aber auch, wie bereit erwähnt, für schwule und bisexuelle Männer ist Mülheim an der Ruhr ein toller Ort, denn im FKK-Club Ruhroase werden ausdrücklich nur Männer eingelassen, die Spaß am Sex mit dem eigenen Geschlecht haben. Ein Tagesticket gibt es tatsächlich für unter 20 Euro und der FKK-Club hat einiges zu bieten. Es gibt hier eine finnische Sauna, einen Whirlpool und einen tollen Außenbereich. Dieser verfügt nicht nur über einen Garten, sondern sogar über einen eigenen kleinen Strand. Und Beachfeeling in der Stadt, umgeben von heißen, geilen Typen, was kann man sich als Schwuler noch mehr wünschen.

Kein Wunder also, dass Swinger und Schwule aus einem größeren Umkreis nach Mülheim an der Ruhr gefahren kommen, um hier ihre Träume wahr werden zu lassen. Dass es weniger Angebote für Hetero-Männer gibt, stört dabei die meisten Gäste der Stadt nicht, denn immerhin hat man es nicht wirklich weit nach größeren Städten wie zum Beispiel Essen, in denen es genügend gewöhnliche Bordelle gibt.

Wer übrigens in Mülheim an der Ruhr ist und unbedingt eine geile Nutte ficken will, ohne die Stadt verlassen zu müssen, der findet hier auf unserer Webseite natürlich trotzdem eine zufriedenstellende Auswahl an heißen Ladys, die gerne auf einen Besuch vorbeikommen und für ein Erlebnis sorgen, das Mann nicht so schnell vergessen wird.