Das Lecken der Muschi ist Pflicht

Die Zunge ist wohl tatsächlich das Körperteil, dass den größten Einfluss auf guten Geschlechtsverkehr hat. Auch wenn man meinen sollte, dass der Schwanz des Mannes oder die Muschi der Frau wichtiger sind, so kann man mit der Zunge definitiv am meisten anfangen.

Das beginnt schon bei den ersten Zärtlichkeiten, wie dem Küssen, wobei ein Zungenkuss direkt eine viel größere Intimität bedeutet als ein gewöhnlicher Kuss. Wenn dann die Zunge beginnt über den ganzen Körper zu wandern, wird die Erregung sowohl beim Mann als auch bei der Frau keine Grenzen kennen. Die Zunge auf der Haut, auf den Brüsten und sogar an den Geschlechtsorganen zu spüren, ist wohl eines der besten Gefühle beim Sex.

Wenn der Mann mit seiner Zunge in die Muschi eindringt, kann diese einfach nicht trocken bleiben. Und auch ein Blowjob ist nur dann richtig gut, wenn die Zunge dabei ihre Arbeit tut und leckend und schmatzend um den Schaft und die Eichel fährt.

Selbst bei BDSM-Spielen kann die Zunge zum Einsatz kommen und zu ganz neuen Verzückungen führen. Als Geschmacksorgan verbindet man unglaublich viele Erinnerungen mit der Zunge und großartige Momente bleiben so für immer im Kopf.

Wer jetzt Lust auf Zungenspiele bekommen hat und dafür eine geile Nutte oder einen geilen Hengst sucht, findet hier Kontakte direkt in seiner Nähe.